Produktiv

Zunehmende Cybergefahren bieten langfristige Chancen

Zunehmende Cybergefahren bieten langfristige Chancen

Das Home Office nimmt in der Corona-Krise zu – und damit auch das Engagement von Cyberkriminellen und anderen Datendieben, die Corona-Angst und die Schwachstellen dezentraler IT für sich zu nutzen.

Rize ETF, Europas erster, ausschließlich auf thematische ETFs spezialisierter Emittent, sieht hier attraktive Investitions-Chancen.

IBM-Studie warnt

Sollte eine IBM-Studie stimmen, dauerte es vor der Corona-Krise durchschnittlich 197 Tage, bis eine Sicherheitslücke im System eines Unternehmens gefunden wird. Weitere 69 Tage dauert es durchschnittlich, diese Lücke schließlich wieder zu schließen.

Cyberschutz rückt in den Digitalisierungs-Mittelpunkt

Damit steht die Cybersicherheit zunehmend im Mittelpunkt der Digitalisierung. Trotz entsprechenden Warnungen durch WHO, FBI und auch der Europäischen Zentralbank scheint diese Tatsache für die breite Öffentlichkeit noch nicht offensichtlich zu sein – und auch viele Entscheider scheinen diese Gefahren nicht richtig ernst zu nehmen.

Home Office kann Hackern Tür und Tor öffnen

Chris Versace, CIO und thematischer Stratege beim amerikanischen Analysehaus Tematica Research, warnt eindringlich. „Der durch das Coronavirus ausgelöste Shutdown hat neue Risiken und Schwachstellen in unseren technologischen Strukturen aufgedeckt. Der plötzliche Wandel hin zum virtuellen Office bedeutet eine Zunahme von Fernanmeldungen über private Geräte und bietet somit ein leichtes Ziel für Hacker“, so Versace.

Cybersecurity bietet Investitionspotenziale

Auch nach der Krise bahnt sich ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Cyberkriminellen und Cybersecurity-Experten an: Die Kriminellen suchen nach Schwachstellen in IT-Systemen, die Experten versuchen diese zu schließen, bevor ein Schaden entsteht. Dadurch entstehen wirtschaftliche Potenziale, die Chancen für langfristige Investoren auf dem Sektor der Cybersecurity bieten.

Über Rize ETF

Der „Rize Cybersecurity and Data Privacy UCITS ETF“ strebt danach, den Foxberry Tematica Research Cybersecurity & Data Privacy Index zu verfolgen. Ziel des Index ist es, nur solche Unternehmen abzubilden, die nachweislich Produkte oder Dienstleistungen im Bereich Cybersicherheit zur Verfügung stellen.

Rize ETF wurde 2019 gegründet und konzentriert sich mit seiner Produktlinie auf bahnbrechende Megatrends mit großem Wachstumspotential, die zudem einen positiven Einfluss auf den Planeten haben. Dabei strebt Rize ETF ein Gleichgewicht zwischen langfristiger Rendite und einem Engagement in nachhaltig wirtschaftende Unternehmen an. Die von Rize ETF aufgelegten ETFs richten sich an das breite Anlegerpublikum, aber auch an institutionelle Investoren.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Send this to a friend