Produktiv

Vorsicht vor Versicherungspaketen auf Reiseportalen

Vorsicht vor Versicherungspaketen auf Reiseportalen

Finanztest warnt davor, im Zuge der Urlaubsbuchung gleich ein Versicherungspaket mit zu buchen. Das ist zwar bequem, ist aber nur bedingt zu empfehlen und kann unter Umständen sehr teuer werden.

Wer lieber direkt beim Versicherer das kauft, was er wirklich braucht, der kann auch noch Geld sparen.

Finanztest untersuchte

In seiner Dezember-Ausgabe hat das Magazin Finanztest sämtliche Versicherungsangebote der zehn größten Reiseportale im Internet analysiert sowie die Qualitätsstandards der dort vertriebenen Auslandskranken- und Reiserücktrittsversicherungen untersucht.

Seltener Reiserücktritt

Erster Baustein der Versicherungspakete deutscher Reiseveranstalter ist die Reiserücktrittsversicherung. Auf einen Abschluss während der Buchung müssen die Veranstalter zwar explizit hinweisen, häufig ist der optionale Haken aber bereits gesetzt, sodass unaufmerksame Kunden häufig unbemerkt diesen Baustein dazu buchen. Wer darauf verzichtet, riskiert im schlimmsten Fall, nach der Kündigung den Reisepreis nicht ersetzt zu bekommen.

Wichtig: Auslandskrankenversicherung

Zweiter; und wesentlich wichtigerer Baustein ist die Auslandskrankenversicherung. Laut Finanztest ist dieser Baustein existenziell wichtig, insbesondere für Auslandsreisende. Besonders in Fällen, in denen ein medizinischer Rücktransport wichtig ist, kann die Auslandskrankenversicherung vor dem finanziellen Ruin schützen.

Pakete meist überflüssig

Die Versicherungspakete vieler Reiseveranstalter sind hinsichtlich des Versicherungsschutzes meistens gut und ausreichend, kosten aber oft wesentlich mehr als vergleichbare Produkte direkt bei den Versicherern. Und oft befinden sich in den Versicherungspaketen auch noch weitere Versicherungen, die laut Experten keinen wirklichen Nutzen bringen.

Vorsicht beim Reiseabschluss

Wichtig vor der Reisebuchung: Prüfen, ob nicht eventuell bereits in der Mitgliedschaft des Automobilclubs oder über die Kreditkarte eine Auslandskrankenversicherung vorliegt. Und aufpassen, nicht doch während der Buchung „versehentlich“ ein Versicherungspaket abzuschließen – denn bei den Portalen ab-in-den-Urlaub.de und dem Reiseportal von Check24 verlängern sich die abgeschlossenen Verträge automatisch und kosten dann nach einem Jahr fast die doppelte Prämie.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend