Profiliert

Unfall- und Privathaftpflichtversicherungen mit bester Servicequalität

Unfall- und Privathaftpflichtversicherungen mit bester Servicequalität

Zu den wichtigen Pfeilern der individuellen Risikovorsorge gehört die Unfall- und Privathaftpflichtversicherung. Ein Test zur Servicequalität zeigt jedoch, dass nicht alle Tarife überzeugende Leistungen bieten.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) testete in Kooperation mit dem Rating-Unternehmen Franke und Bornberg 43 Produkte aus der Kategorie Unfallversicherung sowie 61 Produkte im Bereich der Privathaftpflichtversicherungen.

13 Unfallversicherungen sind „sehr gut“

Immerhin 100 Unfall- und Privathaftpflichttarife erhielten die Note „befriedigend“. Die Unterschiede zwischen den Versicherern sind jedoch enorm. Nur 13 der 43 Unfallversicherungen konnten das Urteil „sehr gut“ erhalten. Im Bereich der Privat-Haftpflichtversicherungen ist dieser Anteil ähnlich hoch: Hier konnten 13 von 64 Produkten das beste Prädikat erreichen. 18 Tarife wurden als „ausreichend“, 2 Produkte als „mangelhaft“ bewertet. Sieger in diesem Bereich wurde die Oberösterreichische, die sowohl für den Single- als auch für den Familientarif das beste Rating erhielt. Zweite wurde die GVO vor der Interrisk, die den dritten Platz einnimmt. Alle drei Spitzenpositionen erhielten das Qualitätsurteil „sehr gut“.

Enorme Sparpotenziale bei den Unfallversicherungen

Nach Ansicht der Tester rechtfertigen die Leistungen der Produkte nicht immer die hohen Kosten, dabei gebe es jedoch in beiden Bereichen hervorragende Versicherungsleistungen zu fairen Preisen, wie DISQ-Geschäftsführer Markus Hamer betont. Bei den Unfallversicherungen lassen sich zum Teil enorme Sparpotenziale erzielen, je nach Kundenprofil bis zu 67 Prozent. Dabei ist die günstigste Police für Berufe mit geringer Gefahrenstufe bereits ab 94 Euro jährlich zu haben.
Testsieger in diesem Bereich wurde die Interrisk mit dem Produkt „Konzept XXL mit Standard Taxe“. Neben der bestmöglichen Bewertung erreicht dieser Anbieter auch bei den Kosten ein gutes Ergebnis. Den zweiten Platz bekam die Hanse-Merkur für den Tarif „Top-Schutz“, auf den dritten Platz folgt die GVO mit ihrer Unfallversicherung Top VIT.
Die Testergebnisse setzen sich aus einer Leistungsbewertung sowie der Kostenanalyse zusammen. Das Gesamtergebnis des Service-Tests wurde inklusive Bewertungstabellen im Internet veröffentlicht.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren

Send this to a friend