Produktiv

Strategische Neuausrichtung der Versicherer

Strategische Neuausrichtung der Versicherer

Eine aktuelle Kurzstudie der Strategie- und Marketingberater Simon-Kucher & Partners offenbart, wie verunsichert einige Versicherer immer noch beim Thema Digitalisierung sind. An erster Stelle stehen 2019 hauptsächlich Wachstum durch volumensteigernde Maßnahmen sowie intensiver Neukunden-Akquise.

Aktuell arbeiten über 80 Prozent aller Versicherungsgesellschaften an Markt- und Wachstumsstrategien.

Für das „Trendbarometer Assekuranz“ wurden im November 2018 die Daten von rund 44 Führungskräften aus den Versicherungsbranchen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz (DACH-Region) in einer Kurzstudie analysiert.

Mehr als ein potenzieller Motor für den Vertrieb

Neben dem Thema „Wachstum“ stehen bei den Versicherern auch Produktstrategien im Fokus. Die eigene Digitalisierung wird von den meisten Befragten als potenzieller Motor für Steigerungsraten im Vertrieb gesehen. Immerhin zwei Drittel der Studienteilnehmer beschäftigen sich mit der digitalen Strategie ihres Unternehmens; 16 Prozent haben sich für 2019 fest vorgenommen, sich mit Digitalisierung zu beschäftigen.

Hilfsmittel auf dem Weg zum Ziel

Investiert werden soll beispielsweise in Online- und Videochats. Gute Vorsätze, für die aber häufig eine einheitliche Strategie fehlt. So gab jeder zweite Versicherer an, dass die Digitalisierung im eigenen Hause nicht systematisch und übergreifend umgesetzt wird. Dabei ist es auch laut Studienautoren dringend notwendig, dass die Digitalisierung als ein Hilfsmittel wahrgenommen wird, um Maßnahmen zu implementieren und übergreifende Ziele zu erreichen.

Vermittler mehr aktivieren

Gerade die Vertriebsbereiche der Versicherer konzentrieren sich spartenübergreifend auf die Neukundengewinnung sowie auf eine Optimierung verkaufsunterstützender Werkzeuge. Bei der Produktstrategie stehen die Bereiche Überarbeitung und Modernisierung klar im Vordergrund. Grundsätzlich sei jedoch erkennbar, dass sich die Versicherer auch 2019 viel zu wenig mit neuen Innovationen und Möglichkeiten beschäftigen, die sich durch die Digitalisierung ergeben. So sollten wesentlich intensiver die Vermittler mittels digitale Verkaufsunterstützungen durch die Versicherer aktiviert werden.

Die Kurzstudie „Trendbarometer Assekuranz“ ist über die Homepage der globalen Strategie- und Marketingberatung Simon-Kucher & Partners Strategy & Marketing Consultants GmbH erhältlich.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend