Profiliert

Stoffels löst Rieger ab

Stoffels löst Rieger ab

Veränderungen bei der Generali Deutschland: Nach rund zehn Jahren wechselt der Country Chief Insurance Officer P&C. Roland Stoffels löst Ulrich Rieger ab, der sich aus dem Konzern verabschiedet.

Nach zehnjähriger Tätigkeit verabschiedet sich Ulrich Rieger in den Ruhestand.

Seit 2009 bei der Generali Deutschland

Roland Stoffels, der nach diversen Tätigkeiten innerhalb der Versicherungswirtschaft 2009 in die Geschäftsführung der Generali Deutschland Schadenmanagement (GDSM) eintrat, wurde bereits 2010 Vorsitzender der GDSM. Ab Mitte 2015 kam außerdem noch der Posten des Country Head of Claims im Hause Generali Deutschland dazu. Daneben ist Rieger auch noch Mitglied des Executive Committees der Generali Deutschland AG.

Stoffels prägte Kundenerlebnis entscheidend

Giovanni Liverani, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland AG, betont, mit Roland Stoffels einen kompetenten Manager aus den eigenen Reihen für den Vorstand gewonnen zu haben, der außerdem auch über eine ausgewiesene Expertise im P&C-Geschäft verfügt. Stoffels hat den Bereich Schadenmanagement des Konzerns entscheidend weiterentwickelt. Ihm ist gelungen, durch zahlreiche Innovationen neue Impulse gesetzt zu haben und besonders das Kundenerlebnis mitgeprägt zu haben.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend