Produktiv

Stellenabbau in der deutschen Versicherungswirtschaft

Stellenabbau in der deutschen Versicherungswirtschaft

Laut Angaben des Arbeitgeberverbands der Versicherungsunternehmen in Deutschland (AGV), ist die Mitarbeiteranzahl in deutschen Versicherungen 2018 weiter gesunken.

Insgesamt arbeiteten 2018 rund 2.800 Versicherungsbeschäftige weniger als 2017, was einem Rückgang von 1,4 Prozent entspricht. Rund 500 Mitarbeiter gehörten dabei zum Innendienst.

starker Rückgang im Außendienst

Bundesweit arbeiten laut AGV etwa noch 202.000 Menschen in der Versicherungsbranche, inklusive 159.000 Innendienstmitarbeiter. Weitaus stärker, um 5,6 Prozent, schrumpfte im Vergleich zum Vorjahr der Anteil der angestellten Außendienstmitarbeiter, der bei einem Minus von fast 2.000 Angestellten bei rund 32.000 liegt.

Auch weniger Ausbildung

Die Zahl der Auszubildenden in der deutschen Versicherungsbranche lag 2018 mit einem Minus von 3,6 Prozent weniger als 2017 bei insgesamt 10.700 Auszubildenden. Der Ausbildungsrückgang bei Ausbildungen in den Agenturen ist dabei stärker gesunken, als der Anteil der Ausbildungen bei Versicherungsunternehmen.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend