Produktiv

Starkes Versicherungsjahr 2019

Starkes Versicherungsjahr 2019

Die deutschen Versicherer haben ein überdurchschnittlich starkes Geschäftsjahr nach Beitragseinnahmen zu verzeichnen – in allen drei Sparten wurden bessere Ergebnisse als im Vorjahr erzielt.

Das gab der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) bekannt.

Markt bleibt herausfordernd

GDV-Präsident Wolfgang Weiler erklärte, dass 2019 ausgehend von den Beitragseinnahmen ein ausgesprochen zufriedenstellendes Jahr war. Dennoch bleibt das Marktumfeld extrem herausfordernd – alleine schon aufgrund der anhaltenden Niedrigzins-Politik der Europäischen Zentralbank.

Wachstum in der betrieblichen Altersvorsorge

Lebensversicherer, Pensionskassen und -fonds erzielten 2019 insgesamt ein Beitragsplus von 11,3 Prozent (102,5 Milliarden). Die Brutto-Beträge der betrieblichen Altersvorsorge wuchsen im vergangenen Jahr auf 18,9 Milliarden Euro, was einem Zuwachs von 5,3 Prozent entspricht.

Schaden und Unfall legt zu

Die Beitragseinnahmen bei den Schaden- und Unfallversicherungen sind um 3,7 Prozent auf 72,9 Milliarden Euro angestiegen. Die Leistungen erhöhten sich dabei um 1,7 Prozent. Der größte Teilbereich, die Kfz-Versicherungen, stiegen um 2,0 Prozent auf 28,5 Milliarden. Insgesamt nahmen die Verträge der Kfz-Versicherungen um 2 Prozent zu und liegen bei 121 Millionen.

Stabile Prognose für 2020

Auch für 2020 erwarten die deutschen Versicherer leichte Zuwächse sowie eine Normalisierung des Beitragswachstums. Für die Lebensversicherungen wird ein Zuwachs von einem Prozent prognostiziert, bei den Schaden- und Unfallversicherungen sogar 2,5 Prozent.

Anhaltende Diskussionen

Außerdem erwartet die Branche Diskussionen und mögliche Veränderungen aufgrund des Klimawandels, der Notwendigkeit einer tief greifenden Reform der privaten Altersvorsorge sowie zur Nullzinspolitik. Bezüglich des Klimawandels stehen die Versicherer geschlossen hinter dem „Green Deal“ der EU-Kommission.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend