Produktiv

ONE jetzt auch im Kfz-Bereich

ONE jetzt auch im Kfz-Bereich

Der InsurTech ONE bietet nun auch Kfz-Tarife an – allerdings nicht über den Direkt-, sondern den Maklervertrieb. Bisher gab es nur Haftpflicht- und Hausratprodukte.

Das Direktgeschäft des deutschen Marktes sei zu aggressiv.

biometrische LV und Krankenzusatz in Arbeit

Vorstandschef Oliver Lang erklärte bei der Vorstellung der drei Kfz-Tarife, dass diese über kleinere und mittlere, regionale Makler vertrieben werden sollen. Den Vermittlervertrieb sieht ONE als klaren Wettbewerbsvorteil und als „stärksten Wachstumstreiber“. Bis Ende 2020 sollen auch biometrische Lebensversicherungen sowie Krankenzusatz-Tarife angeboten werden.

Bis zu 1.000 Vertriebspartner angepeilt

Die ONE Versicherungs AG, die zur unter der Marke Wefox auftretenden Financeapp AG gehört, versteht ihren Einstieg in die Kfz-Branche als einen Türöffner zur Gewinnung neuer Makler sowie der Erschließung einer größeren Vertriebsbasis. Momentan sind am Vertriebsnetz des InsurTechs „mehrere Hundert Vermittler“ angebunden, bis zum Ende des Jahres sollen es nach Willen und Wunsch des Unternehmenschefs „bis zu 1.000 Partner“ sein.

Kürzeste Antragsdauer

Die sollen zwar nicht mehr Courtage als mit vergleichbaren Produkten verdienen, wohl aber von schlanken Abläufen profitieren. Würde ein klassischer Vertragsabschluss bis zu 30 Minuten Zeit erfordern, würde ONE über die kürzeste Antragsstrecke der Branche verfügen, die maximal nach sechs Fragen und fünf Minuten abgeschlossen werden kann. Der Kunden kann dann über einen Link, der ihm vom Vermittler zugesendet wurde, die Police selbst abschliessen.

Bis Jahreswechsel 30.000 neue Versicherte

Oliver Lang geht davon aus, bis Ende des Jahres mindestens 30.000 neue Versicherungskunden gewonnen zu haben. Bis Ende 2020 sollen es dann zwischen 300.000 und 400.000 Kunden in der neuen Kfz-Sparte sein. Bisher hat die ONE Versicherung in Deutschland über 130.000 Policen verkauft, bei einem Kundenvolumen von 100.000 Kunden.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend