Allgemein

Neue Zuständigkeiten bei der Allianz Deutschland

Neue Zuständigkeiten bei der Allianz Deutschland

Bereits im vergangenen Dezember gab es bei der Allianz drei wichtige Vorstandsveränderungen und Zuständigkeiten. Unter anderem wurde Joachim Müller neuer Vorstandsvorsitzender.

Betroffen ist die Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) und die Allianz Deutschland.

Röhler und Kanning folgen auf Müller

Der bisherige Chef der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG und der Allianz Versicherungs-AG, Joachim Müller, wurde neuer Vorstandsvorsitzender des Industrieversicherers AGCS. Klaus-Peter Röhler hat seinen Vorstandsvorsitz bei der Allianz Versicherungs-AG übernommen, Andreas Kanning wurde Vorstandsvorsitzender der Beratungs- und Vertriebs-AG.

Trennung von Fischer Hirs

Müller, der bisher im Vorstand der Allianz Deutschland für die Schaden- und Unfallversicherung sowie dem Vertrieb verantwortlich war, folgte dem bisherigen AGCS-Chef Chris Fischer Hirs. Müller war außerdem seit 2014 Chef der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG (ABV) sowie seit 2016 ebenfalls Chef der Allianz Versicherungs-AG.

Unzufriedenheit mit dem Industrieversicherer

Fischer Hirs legte sein Amt nach über 12 Jahren Tätigkeit im AGCS-Vorstand zum 30.11.2019 nieder. Über die Gründe schweigen sich beide Parteien aus. Versicherungsjournalisten vermuten einen Zusammenhang mit der seit mehreren Monaten andauernden Unzufriedenheit des Allianz-Vorstandes über die Industrieversicherungstochter. So soll die Trennung innerhalb weniger Tage erfolgt sein, was so durchaus nicht der gängigen Praxis entspricht.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend