Allgemein, Produktiv

Neuausrichtung der Liechtensteiner Prisma Life AG

Neuausrichtung der Liechtensteiner Prisma Life AG

Nachdem bereits große Teile ihrer Kapitalanlagen auf Nachhaltigkeit und Ökologie ausgerichtet wurden, wird für die Zukunft geplant. Mit der Konsequenz, vor allem Fondspolicen auf Nettotarifbasis anzubieten, konnte erfolgreich das Vertriebsprofil gestärkt werden.

Nun plant Prisma Life die Expansion nach Österreich und der Schweiz.

Nachhaltigkeit als Geschäftsmodell

Nachhaltigkeit soll auch künftiges Merkmal der Geschäftspolitik sein. Der Deckungsstock wurde aus diesem Grund komplett neu ausgerichtet. Angestrebt ist ein ESG-Score (Enviroment, Social, Governance) von 85 bis 95 Prozent. Erreicht wurden bisher 75,2 Prozent. Holger Beitz, CEO der Prisma Life AG, geht davon aus, dass ein nachhaltiges Investment nicht zu einem Renditeverlust führen muss, sondern langfristig die Rendite sogar stabilisieren kann.

Friede mit dem Marktwächter

Auch ein wichtiger Rechtsstreit konnte beigelegt werden. Mit dem „Marktwächter Finanzen“ der Verbraucherzentrale Hamburg wurde, nachdem jeder den jeweiligen Standpunkt des anderen verstanden hat, „Frieden“ geschlossen. Die Hamburger geben sich nun offenbar mit den zuvor monierten „zu hohen Honorarvereinbarungen“ zufrieden. Beitz betont, dass bei Dynamik und Zuzahlungen keinerlei Abschluss- und Verwaltungskosten entstehen und der Kunde deshalb seine Police kostenfrei zur erstmalig abgeschlossenen Summe steigern kann.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend