Produktiv

Nach der Krise

Nach der Krise

Für viele Unternehmen ist bereits ein Ende der Corona-Krise absehbar. Trotzdem bleibt die Angst vor Ansteckung – und vor Stellenstreichungen und Personalabbau aufgrund der Pandemie.

Laut einer aktuellen Umfrage unter Versicherungsmanagern ist diese Angst durchaus angebracht.

Einschätzungen und Folgen

Trotz Homeoffice-Auslagerung haben es die Mitarbeiter und Vermittler nicht eilig, wieder ins Büro zurückzukehren. Eine aktuelle Umfrage von Ernst & Young GmbH (in Kooperation mit der V.E.R.S. Leipzig GmbH) unter 30 Vorständen und Managern deutscher Versicherer beschäftigt sich bereits mit den Einschätzungen und Folgen der Coronakrise.

Arbeitnehmer mögen mittlerweile das Homeoffice

So haben alle Unternehmen Mitarbeiter ins Homeoffice gesetzt. Die technische Umsetzung gelang dabei reibungslos, Engpässe gab es lediglich bei der Lieferung von notwendigen Laptops. Darüber hinaus wurden Mitarbeiter Möglichkeiten eingeräumt, Überstunden abzubauen und kurzfristigen Urlaub zu nehmen. Und viele Arbeitnehmer scheinen sich an diese Situation gewöhnt zu haben.

Situation richtig einschätzen

Aber auch die Unternehmen, die grundsätzlich zwar das Ziel verfolgen, zum gewohnten „normalen“ Alltag zurückzukehren, wollen nichts überstürzen. Es kommt jedoch darauf an, die Situation richtig einzuschätzen. Deshalb will sich die Zurich Gruppe Deutschland mit ihren Entscheidungen an die Vorgaben und Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes orientieren.

Kurzarbeit ist zulässig

Der Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen in Deutschland e.V. (AGV) wird explizit keine Empfehlung zur Exit-Strategie deutscher Versicherungsunternehmen aussprechen und sich zu diesem Thema zurückhalten. Problematischer sind die Prognosen zu Einbrüchen im Neugeschäft und zu Erhöhungen der Schadenquote. Sollten diese Prognosen Realität werden, wird dies über die kommenden zwei Jahre zu Personalabbau führen. So erklärt der AGV, dass Kurzarbeit zum Zweck der Bewältigung von Auswirkungen durch die Coronakrise zulässig ist.

Die detaillierten Ergebnisse der Auswertung „Corona-Studie: Einflüsse und Auswirkungen von COVID-19 auf die Versicherungswirtschaft“ finden sich auf den Seiten der V.E.R.S. Leipzig.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend