Produktiv

Mitarbeiterproteste gegen Konzernpläne

Mitarbeiterproteste gegen Konzernpläne

Lautstarke Proteste vor dem ERGO-Standort an der Hamburger City-Nord. Rund 1.000 Beschäftigte protestierten gegen den geplanten Verkauf der Leben-Töchter.

Bereits im Juni 2016 kündigte die ERGO Group AG an, ihre klassischen Leben-Bestände abwickeln zu lassen.

NAG organisiert Proteste

Die Demonstration der Hamburger Belegschaft unter dem Motto „ERGO Leben – not for Sale!“ entstand unmittelbar nach einer außerordentlichen Betriebsversammlung zum selben Thema. „Jahrzehntelange Finanzbeziehungen mit den Kunden der ERGO dürfen nicht wie ein klappriger Gebrauchtwagen an Hedgefonds oder chinesische Investoren verramscht werden“, erklärte Tobias Münster, Vorstandsvize der Neue Assekuranz Gewerkschaft (NAG).

Verkauf wird geprüft

Von der ERGO Group geplant ist, die Klassikbestände der ERGO Lebensversicherung AG, der ERGO Pensionskasse AG sowie die der Victoria Lebensversicherung AG von einer eigenen Einheit innerhalb des Konzerns abwickeln zu lassen. Verantwortlich dafür wurde vor rund vier Wochen Frank Wittholt als neuer Vorstand berufen. Nun wurde vor wenigen Tagen bekannt gegeben, dass die Düsseldorfer ERGO Group nunmehr einen Verkauf prüfe.

Massiver Widerstand gegen Konzernpläne

Was den Unmut der Mitarbeiter provoziert – denn erst kurz zuvor hatte der ERGO-Vorstand einen „Wachstumspfand“ innerhalb der ERGO versprochen sowie einen zeitnahen Verkauf ausgeschlossen. Tobias Münster beklagt, dass bei einem Verkauf das „kürzlich geäußerte starke Bekenntnis zur Leben Klassik innerhalb der ERGO den Kapitalinteressen gieriger Finanzjongleure“ geopfert werden würde. Obwohl die Prüfung eines grundsätzlichen Verkaufs lange noch keinen „zeitnahen Verkauf“ darstellt, kündigte Münster „notfalls“ weitere Aktionen an, „bis hin zum massiven Widerstand“.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren

Send this to a friend