Produktiv

KrebsAirbag gegen finanzielle Sorgen

KrebsAirbag gegen finanzielle Sorgen

Die IDEAL bietet jetzt eine neue Vorsorgeversicherung. Mit dem KrebsAirbag sollen sich Versicherte nach der Diagnose Krebs zumindest finanziell keine Sorgen mehr machen müssen. Die Krebspolice verfügt eine besonders hohe Versicherungssumme.

Schließlich kann es bei einer langwierigen Krebs-Behandlung auch zu Zusatzkosten kommen, die nicht komplett von den Krankenkassen abgedeckt werden.

Zusatzkosten und Einkommensverluste

Neben individuellen und gesundheitlichen Komponenten sorgt eine Krebsdiagnose immer auch für finanziellen Druck. Viele zusätzliche Ausgaben, insbesondere hinsichtlich alternativer und zusätzlichen Therapien oder auch für eine besondere, onkologische Ernährung, werden unter Umständen nicht von allen Krankenkassen getragen. Auch zusätzliche Einkommensverluste können in dieser Situation Sorgen machen.

Keine Gesundheitsprüfung

Eine neue Krebspolice der IDEAL bietet zusätzlichen Schutz bei günstigen Bedingungen und einer hohen Versicherungssumme. Bis zu 150.000 Euro inklusive Überschüsse werden bei nach einer entsprechenden Krebsdiagnose als frei verfügbares Kapital ausgezahlt und kann so bedarfsgerecht für finanzielle Entlastung sorgen. Auf der IDEAL-Seite besteht Online die Möglichkeit, den eigenen individuellen Bedarf im Falle einer Krebserkrankung zu ermitteln. Zum Abschluss kommt man hier ohne umfangreiche Gesundheitsprüfung. Nötig sind nur Angaben zur Körpergröße, Gewicht und dem persönlichen Raucherstatus. Beantwortet werden müssen außerdem zwei Fragen: Ob der Versicherte in den zurückliegenden zehn Jahren bereits werden einer Krebserkrankung ärztlich beraten, untersucht oder behandelt wurde und ob es in den vergangenen fünf Jahren zu chronischen Erkrankungen der Niere, Leber, Darmes, zu einer HIV-Infektion oder zu übermäßigen Alkoholkonsum kam.

Auszahlung nach Erstdiagnose

Die zuvor vereinbarte Versicherungssumme wird ausbezahlt, wenn der Versicherte innerhalb der Versicherungsdauer die Erstdiagnose einer Krebserkrankung oder eines gutartigen Hirntumors erhält. Das gilt für konservative Krebsarten wie auch für sämtliche Tumorformen des Blutes, der blutbildenden Organe und des Lymphsystems einschließlich Leukämie, Lymphome, Morbus Hodgkin sowie gutartige Gehirntumore.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend