Produktiv

Keyperson-Assist sichert Betrieb und Projekte

Keyperson-Assist sichert Betrieb und Projekte

Die Continentale Sachversicherung bietet jetzt auch Keyperson-Assist an. Damit sind Mitarbeiter in Schlüsselpositionen innerhalb der Gruppen-Unfallversicherung optimal abgesichert. Das ist gerade bei der Personaldecke kleinerer Betriebe interessant, damit Abläufe und Projekte nicht gefährdet sind.

Wichtiges Leistungsmerkmal ist dabei die Suche nach einer qualifizierten Ersatzkraft.

Mitarbeiter in Schlüsselpositionen

Die Keyperson-Assist sichert Mitarbeiter in Schlüsselpositionen ab. Denn gerade der Ausfall von Führungspersonen kann für ein Unternehmen sehr teuer werden. Für kleinere Betriebe sogar existenziell, denn beim Ausfall von Schlüsselpersonen könnten durchaus Projekte und reibungslose Abläufe gefährdet sein. Die Mitarbeiter sind weiterhin in der Gruppen-Unfallversicherung abgesichert und vor den finanziellen Folgen eines Unfalls geschützt. Der Arbeitgeber benennt im Rahmen dieser Versicherung alle Mitarbeiter, die für Schlüsselpositionen im Betrieb verantwortlich sind.

Kostenübernahme für Patient und Betrieb

Fallen diese Mitarbeiter dann aufgrund von Krankheit oder Unfall aus, sucht ein externer Dienstleister passende Spezialisten als Ersatz. Die anfallenden Kosten, sowie auch eventuelle Umbaukosten des Büros, Arbeitsplatzes, Dienstfahrzeug sowie ein Personalkostenausgleich, übernimmt die Continentale. Auch Kosten für Reha-, Hilfs-Maßnahmen übernimmt selbstverständlich der Versicherer.

Volle Arbeitskraft trotz Schicksalsschlag

Der „Gold Service“ wird von der Continentale als ein zusätzlicher Dienst angeboten. Hier wird den Versicherten in Schlüsselposition ein externer Experte an die Seite gestellt, wenn dieser sich aufgrund eines Unfalls um einen zu pflegenden Angehörigen kümmern muss. Der Experte berät in allen Pflegefragen und unterstützt bei Gutachten und Behördengängen. Damit kann sich der Versicherte trotz privaten Aufwands weiterhin um seine Arbeit kümmern.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend