Produktiv

Individuelle Versicherungstarife auf dem Vormarsch

Individuelle Versicherungstarife auf dem Vormarsch

Versicherungsprodukte, die so genau wie möglich auf das Verhalten der Versicherungsnehmer abgestimmt sind, werden immer interessanter. Der Einheitstarif gehört immer mehr der Vergangenheit an.

Kunden empfinden individuelle Tarife als wesentlich gerechter.

Zielgruppen sind interessiert

Rund 25 Prozent aller Bundesbürger können sich vorstellen, einen individuellen Tarif zu nutzen. Ganze acht Prozent sind sich sicher, solch einen abgestimmten Versicherungsvertrag abzuschließen. Und ein ganzes Drittel würde sich überlegen, derartige Modelle zu nutzen. So jedenfalls eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Pauschaltarife immer unattraktiver

Künftig werden Versicherer um Individualtarife nicht herumkommen. Gerade jünger Versicherungsnehmer sind da interessiert und aufgeschlossen. Immerhin fast die Hälfte der befragten 14- bis 29-jährigen haben angegeben, solche Tarife auf jedenfalls nutzen zu wollen, bzw. es sich vorstellen zu können.

Individualisierung liegt im digitalen Sinn

Dabei gibt es bereits jetzt kaum noch den klassischen Einheitstarif bei Versicherungen. Grundlage eines Versicherungsabschlusses sind bereits zahlreiche, individuelle Merkmale. So wird grundsätzlich das Alter des Versicherungsnehmers abgefragt, sowie familiäre Verhältnisse oder berufliche Tätigkeiten. Allerdings ist es aufgrund der Digitalisierung heute möglich, zahlreiche weitere Daten abzufragen und einen Versicherungstarif dadurch noch wesentlich genauer abzustimmen.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend