Produktiv

Gründe für den Wechsel

Gründe für den Wechsel

Im November ist Wechselsaison bei den Kfz-Versicherungen. Rund 64 Prozent sind jedoch mit ihrem Versicherer zufrieden und bleiben. Lediglich jeder Siebte Versicherte überlegt einen Wechsel.

Jeder Zweite lässt sich von Vergleichsportalen beraten – aber nur jeder Fünfte schließt dort auch seinen neuen Kfz-Versicherungsvertrag ab.

Studie beleuchtet Gründe für Wechsel

So jedenfalls eine aktuelle Studie von YouGov im Auftrag des Kfz-Versicherers DA Direkt. Für die Wechselbereitschaft gibt es dabei verschiedenste Gründe. Neun Prozent der Befragten wollen grundsätzlich wechseln, um eventuelle Erhöhungen zu umgehen. Sechs Prozent der Wechselwilligen wollen dies erst tun, nachdem die Beiträge auch tatsächlich erhöht wurden. Zehn Prozent würden „eventuell“ nach Beitragserhöhungen wechseln und sieben Prozent haben weder Zeit noch Interesse, sich mit einem eventuellen Wechsel zu beschäftigen.

Den meisten geht es um Geld

Hauptgrund für den Kfz-Versicherungswechsel ist die Möglichkeit, Geld zu sparen. Jeder Sechste gab an, sich nach einem Wechsel bessere Leistungen zu wünschen, oft in Verbindung mit schlechten Erfahrungen beim vorherigen Versicherer. Jeder Siebte Versicherte vertraut den Empfehlungen Dritter.

Vermittler auch im Kfz-Bereich wichtig

Zu den wichtigsten Informationsquellen bezüglich dem Versicherungswechsel gehören Onlinemedien. Rund jeder Dritte vertraut dabei Onlinevergleichsportalen, weitere Drittel verteilen sich auf die Onlineportale der Versicherer sowie auf persönliche und Medienempfehlungen. Bei einem tatsächlichen Versicherungsabschluss sieht es hingegen anders aus: Immerhin ein Viertel bevorzugt trotz Onlineberatung den persönlichen Vertragsabschluss über einen Versicherungsvermittler, bzw. Versicherungsmakler, jeder Fünfte ist bereit, seine neue Versicherung entweder direkt über ein Onlinevergleichsportal wie Check24 abzuschließen, über eine Versicherungsvertretung oder über die Webseiten der Versicherer.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren

Send this to a friend