Produktiv

Friendsurance kooperiert mit der Deutschen Bank

Friendsurance kooperiert mit der Deutschen Bank

Das Frankfurter Bankhaus fand nach langer Suche ein geeignetes Insurtech. Ziel ist es, mit Friendsurance das eigene Sachversicherungsgeschäft neu zu beleben. „Bancassurance“ verspricht dabei eine lukrative Zukunft.

Gerade Traditionalisten meinen, mit der Vereinigung von Bank- und Versicherungsdienstleistungen als Allfinanzkonzern globaler Player bleiben zu können.

Bancassurance als Chance für Traditionalisten

Was vorher unmöglich schien, wird nun durch die Digitalisierung begünstigt. Dabei ist es nicht die erste Partnerschaft in diesem Bereich. Bancassurance-Kooperationen bestehen bereits zwischen der Allianz SE und N26 oder der Clark Germany GmbH und der ING-Diba AG. Friendsurance selbst betreibt bereits seit 2017 mit Digital-Bancassurance ein weiteres Geschäftsfeld. Unter dem Namen „Deutsche Bank Versicherungsmanager“ soll noch in diesem Jahr den Deutsche-Bank-Kunden eine App zur Verfügung stehen, mit denen Sachversicherungs-Verträge verwaltet und neue Policen abgeschlossen werden können.

Über die Hälfte der Kunden interessiert

Die Kunden scheinen sich Versicherungslösungen ihrer Hausbank zu wünschen. Nach eigenen Angaben sind durch eine Online-Umfrage durch YouGov rund 52 Prozent der Befragten interessiert daran, ihre Versicherungsverträge im Online-Banking-Bereich einsehen zu können. Nicht bekannt ist allerdings, welche Versicherungssparten die Kunden gerne über die Sachversicherungssparte hinaus über ihr Online-Banking verwalten und optimieren würden.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend