Profiliert

Farbtypologie im Vertrieb – Welche Farbe hat Ihr Kunde?

Jeder Mensch hat seine eigene Persönlichkeit mit individuellen Charaktereigenschaften, Stärken und Schwächen. Daher müssen wir auch jeden unserer Kunden anders behandeln. Um im Verkauf erfolgreich zu sein, sollten Sie ein Modell nutzen, das es Ihnen ermöglicht, verschiedenste Kunden in gleichartige Gruppen aufzuteilen. Das Typologie-Modell, das Sie gleich kennenlernen werden, basiert auf den Ideen von C. G. Jung und auf den neuesten Erkenntnissen aus der Gehirnforschung.

Infografik Farbtypologie

Wie gehen Sie mit diesen Kundentypen am besten um?

Im Umgang mit blauen Kunden seien Sie direkt und offen, bleiben Sie beim Thema. Bei solchen Kunden ist eine gute Vorbereitung sehr wichtig. Legen Sie klar strukturiertes und einfaches Informationsmaterial aus und zeigen Sie Vor- und Nachteile von Produkten auf. Beliebt sind bei diesem Typus Gegenüberstellungen von Produkten zum Vergleich. Bieten Sie solide, greifbare und praktische Beispiele.

Bei gelben Kunden halten Sie sich nicht mit Details auf. Zeigen Sie stattdessen außergewöhnliche Produktneuheiten auf und gestalten Sie die Produktauswahl flexibel. Nehmen Sie Ihrem Kunden den bürokratischen Aufwand ab und fragen Sie ihn gerne einfach nach seiner Meinung und schätzen Sie diese.

Klare und konkrete Produktvorstellungen sind beim roten Kunden erwünscht. Kommen Sie schnell auf den Punkt. Beliebt sind Produkte, die risikoreich sind, allerdings auch mehr Ertrag einbringen können. Neue und vielversprechende Produkte sowie Geheimtipps sind ebenfalls gefragt. Bieten Sie zudem Alternativen an, um dem Kunden die Entscheidung selbst zu überlassen.

Beginnen Sie das Gespräch mit einem grünen Kunden offen und auf der persönlichen Ebene. Zeigen Sie hierbei ein ehrliches Interesse an seiner Person. Bringen Sie klassische, klar nachvollziehbare Produkte ohne großes Risiko mit in das Gespräch ein. Gerade langfristige, stabile Produkte mit Erfahrung werden bevorzugt. Geben Sie Ihrem Kunden zudem bei der Entscheidungsfindung Bedenkzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend