Progressiv

Digitale Kompetenz für Versicherungsmakler

Digitale Kompetenz für Versicherungsmakler

Makler müssen sich der Digitalisierung stellen – nicht nur organisatorisch und strukturell, sondern auch rechtlich.

Immer mehr Bundesbürger schließen Versicherungen digital ab. Hauptsächlich über das Internet, gefolgt von den Abschlüssen durch die innovativen Apps der Insurtechs. Nach den Vergleichsportalen ist eine der hauptsächlichen Anlaufstellen die Webseiten der Makler. Doch besonders in diesem Bereich gibt es erheblichen Bedarf an Nachbesserungen.

Nur wenige Maklerwebseiten werden optimal gepflegt

Neben dem Design der Maklerwebseiten wird insbesondere die Qualität der Informationen bemängelt. Viele Nutzer haben außerdem große Probleme die Webseiten ihrer Makler überhaupt im Internet zu finden. Dabei belegen namhafte Studien, dass viele Versicherungskunden vom Eindruck der Makler-Homepage Rückschlüsse auf die Professionalität des Unternehmens ziehen. Ein schlechter Eindruck im Internet ist jedoch meistens ein endgültiger Eindruck. Doch wer seine Webseite kompetent optimiert, braucht auch keine Angst vor Insurtechs zu haben.

Oberstes Ziel: Erreichbarkeit auf vielen Kanälen

Mit einer professionellen Homepage wird Kompetenz und Vertrauen vermittelt. Die erste Botschaft vermittelt dem Interessenten, wie der Makler kontaktiert werden kann: Je mehr Kontaktmöglichkeiten bestehen, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, auch tatsächlich kontaktiert zu werden. Neben den klassischen Kanälen sind dies soziale Medienplattformen wie facebook, Twitter, Xing, LinkedIn und YouTube. Wer in seine Kanäle jedoch nicht regelmäßig Informationen einpflegt, sollte darauf auch lieber verzichten. Das Ziel sollte sein, dass man für Kunden auch tatsächlich über diese Kanäle erreichbar ist und schnell auf Anfragen reagieren kann.

Integrierte Lösungen entlasten

Informationspflege ist auch der Schlüssel für eine attraktive Website. Außerdem werden durch aktuelle und vor allem themenrelevante Inhalte gute Suchmaschinen-Platzierungen erreicht. Und ein optimaler Pagerank auf Google & Co. sorgt dafür, im Netz schnell und deutlich gefunden zu werden. Neben der Akquise von Neukunden sollte aber auch nie die Bestandsarbeit vernachlässigt werden. Die Einbindung von Vertriebs-Tools auf der eigenen Makler-Homepage ermöglicht den Kunden, selbstständig Absicherungslücken zu erkennen und bei Bedarf direkt online einen Beratungstermin zu vereinbaren. Wer dafür integrierte Lösungen nutzt, muss seine Bestände nicht einzeln pflegen und aktualisieren.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend