Progressiv

Die besten Webseiten der Versicherer 2016

Die besten Webseiten der Versicherer 2016

Die Internetauftritte von 121 Versicherungsunternehmen wurden im Rahmen der diesjährigen 20. Ausgabe der AMC-Studie „Die Assekuranz im Internet – Alle Versicherungs-Websites im Vergleich“ untersucht.

Ziel der Studie der AMC Finanzmarkt GmbH war es, Standards und Trends aus den Internetangeboten deutscher Versicherer zu identifizieren. Verzichtet wurde dabei auf die Analyse von reinen Konzernseiten sowie den Präsentationen von Rückversicherern.

Sechs getestete Hauptrubriken und vergebene Bonuspunkte

Grundlage der Wertungen war auch für die aktuelle Untersuchung das Bewertungsschema der Vorjahre, wobei es insgesamt sechs Hauptrubriken gab. Dabei wurden Produkte, Beratung und Service mit jeweils 20 Prozent, Vertrieb, Präsentation/Technik mit jeweils 15 Prozent und Unternehmen mit 10 Prozent gewichtet. Die Tatsache, dass die Versicherer auf den ersten sieben Plätzen Werte von mehr als 100 Prozent erhielten, resultiert aus Bonuspunkten für besondere Angebote, die sich nicht in die definierten Unterkriterien einordneten.

Über die beste Internetpräsentation verfügt nach dem AMC-Ranking die ERGO Direkt Versicherungen, die bei der letzten Studie vor zwei Jahren nur den dritten Platz erhielt. Nach Meinung der Studienautoren handelt es sich bei der ERGO-Website um eine „Top-Website mit Vorbildcharakter in allem, was eine perfekte Website ausmacht“. Hervorgehoben wird dabei der Bereich Beratung mit überzeugenden Beratungsleistungen auf der Bedarfs-, Inhalts- und Anwendungsebene. Begründet wird der erste Platz auch mit der „klaren Auskunft“ über die Produkt-Kosten.

Dem Testsieger folgen mit 99 Prozent die Rankings von den Webseiten der zur Generali Deutschland gehörenden Cosmos Direkt Versicherungen („ausgezeichnete Leistungsbeschreibungen“), der Versicherungskammer Bayern (VBK) sowie die zur ERGO-Gruppe zugehörigen DKV Deutsche Krankenversicherung AG („hervorragende Verknüpfung der Produktpräsentation mit den personalisierbaren Optionen der Angebotserstellung inklusive Auswirkung auf den Beitrag“).

Ein Sechstel verfügt über nur schwache Präsentationen

Insgesamt 19 Internetauftritte erzielten einen Wert von mindestens 90 Prozent und damit „Top“-Bewertungen. Knapp die Hälfte der analysierten Webauftritte wurde noch mit 66 Prozent und damit mit „gut“ bewertet, ein weiteres Fünftel erhielt bei 51 Prozent ein „befriedigend“. Das restliche Sechstel der Webseiten erzielte weniger als 50 Prozent und dabei nur „schwach“.
Genaue Testergebnisse gibt es in der veröffentlichten 20. Auflage 2016 der 115-seitigen Studie „Die Assekuranz im Internet“.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend