Produktiv

DA Direkt neuer Player auf PKV-Markt

DA Direkt neuer Player auf PKV-Markt

Nach Strategiewechsel und Investitionen bereitet die deutsche Zurich-Gruppe ihren Direktversicherer DA auf den Einstieg in das Geschäft der Krankenversicherungen vor. Dazu soll das bereits bestehende Online-Team massiv ausgebaut werden.

Neben dem Einstieg in das PKV-Geschäft sollen damit auch die digitalen Kompetenzen verstärkt werden.

Neue Digital-Strategie

Noch 2019 sollen die Online-Dienste unter ein neues Kundenportal gestellt und außerdem um Krankenzusatz-Versicherungen ergänzt werden. Als weitere Neuerung soll für Direktkunden ein fester persönlicher Berater am Telefon eingeführt werden. DA-Chef Peter Stockhorst erklärte in einer Pressemitteilung, dass der Umbau zum Ziel hat, die Marke DA Direkt zu stärken und eine Investition in die Erweiterung des Geschäftes darstellt.

Gestartet wird mit neuem Zahntarif

Im vergangenen Sommer 2018 plante noch die Unternehmensmutter, die Zurich-Gruppe, die Direktversicherung abzustoßen. Dann haben die Verantwortlichen jedoch nach Verhandlungen vereinbart, die DA Direkt neu auszurichten. Der Einstieg in den Markt mit Krankenzusatz-Versicherungen soll nun mit einem Zahntarif begonnen werden. Weitere Produkten sollen dann folgen. Ihre eigenen Bestrebungen auf dem Markt der Krankenversicherungen hat die Zurich-Gruppe bereits 2004 aufgegeben und an die DKV Deutsche Krankenversicherung AG verkauft. In diesem Bereich betreibt die Zurich-Gruppe lediglich eine Kooperation mit der Ergo-Tochter DKV.

Persönliche Unterstützung auf Wunsch

Durch den festen telefonischen Berater erhält der DA-Direkt-Kunde (auf Wunsch) eine persönliche Unterstützung, die ihm nach Unternehmensangaben „rund um die Uhr“ zur Verfügung stehen soll. Die entsprechenden Beratungstermine sollen online erfolgen. Im Zuge der Umsetzung sollen auch alle bestehenden 34 Geschäftsstellen in ein neu entwickeltes Service-Netzwerk transformiert werden.

Wachstumsauftrag für die Zurich Gruppe Deutschland

Stockhorst ist sich sicher, dass die Neupositionierung der DA Direkt sowie eine konsequente Ausrichtung des Versicherers auf ein veränderndes Kundenverhalten die „neue DA Direkt“ wieder auf Wachstumskurs gebracht werden kann. Für die Zurich Gruppe Deutschland wird so ein „signifikanter Wachstumsbeitrag“ erzeugt werden. Die weiteren Vorbereitungen sowie das Zulassungsprocedere bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs-Aufsicht (BaFin) laufen bereits.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend