Produktiv

Achtung: Betrug am Telefon

Achtung: Betrug am Telefon

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht – BaFin warnt die Versicherungsnehmer vor Fake-Anrufen zu ihren Versicherungen. 

Doch warum diese Warnung? Die BaFin hat von einen erneuten möglichen Betrugsversuch in ihrem Namen erfahren. Ein unbekannter Anrufer soll Verbraucher angerufen haben und sich als Beschäftigter von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ausgegeben haben. In dem Telefonat ging es um einen Versicherungsvertrag des Versicherungsnehmers. Gleichzeitig kündigte der Betrüger einen Besuch eines Vertreters an.

In der Pressemeldung nahm die BaFin dazu folgendermaßen Stellung: Als Aufsicht über die von ihr zum Geschäftsbetrieb zugelassenen Bank-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungsunternehmen wendet sich die BaFin weder telefonisch noch per E-Mail von sich aus an einzelne Verbraucher, um sie über ihre Versicherungsverträge zu informieren. Sie beauftragt auch keine Versicherungsvertreter mit Hausbesuchen. Bei solchen Kontaktaufnahmen kann es sich um mögliche Betrugsversuche handeln.

Genau aus diesem Grund bittet die BaFin darum, dass alle Personen, die mit entsprechenden Aufforderungen oder Angeboten in Kontakt kommen, diese ablehnen. Zusätzlich sollten die Personen Anzeige bei der Polizei oder der Staatsanwaltschaft erstatten.

Das ist nicht der erste mögliche Betrugsversuch im Namen von BaFin. Vor Kurzem erst warnte die BaFin davor, dass sich Betrüger in E-Mails und Telefonaten als Angehörige der BaFin ausgaben und zur Zahlung hoher Geldbeträge aufforderten.

Projektleitung für den Finanz- und Versicherungsverlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend