Produktiv

Bayerische bastelt weiter am Vertrieb

Bayerische bastelt weiter am Vertrieb

Die Versicherungsgruppe „die Bayerische“ will weitere Marktanteile hinzugewinnen. Dafür wird der Vertriebsbereich organisatorisch neu aufgebaut, außerdem wurde die neue Einheit „Partner- und Kooperationsvertrieb“ gebildet.

Nicht nur die Struktur, auch die Verantwortlichkeiten werden neu aufgebaut.

Neue Strukturen

Zur neuen Einheit gehören die Vertriebsdirektionen Nord, Mitte, Süd sowie für die überregionalen Vertriebe, die (in dieser Reihenfolge) von Mathias Clemens, Björn Fischer, Daniel Regensburger sowie Thorsten Affeld verantwortet werden. Außerdem ist eine neue Direktion für den Vertrieb über die Banken eingerichtet worden, die von Volker Eisele geleitet wird. Zum Partner- und Kooperationsvertrieb gehört nunmehr die Pangaea Life GmbH (Leiter: Uwe Mahrt und Daniel Regensburger) und der digitale Assekuradeur Asspario Versicherungsdienst AG mit den Vorständen Holger Koppius, Frank Löffler und Maximilian Buddecke.

Aktive Regionalleiter

Weiterhin wird es rund zwei Dutzend aktive Regionalleiter und Vertriebsdirektoren geben, die mit umfassenden Vollmachten ausgestattet einen bundesweit spürbaren Mehrwert bieten zu können. Unterstützt werden sollen die Vertriebler durch Teampartner im Dienstleistungs-Center, das unter der Leitung von Dominik Brandt steht. Diese Regionalleiter der Bayerischen sollen als „Ansprechpartner und Problemlöser“ für alle Vertriebspartner ihrer Region tätig sein. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Vertriebspartner nun mit einem Maklerpool, einem Verbund oder aber mit der Bayerischen direkt zusammenarbeiten.

Frische Partnerschaften

Bereits in den vergangenen Jahren hat der Versicherer mit Hauptsitz in München sein Unternehmen massiv umgebaut. Unter anderem wurde der Vertrieb umgekrempelt und neue Kooperationspartner gesucht. Erst im vergangenen April wurde die Partnerschaft Devolo, einem Hersteller für Netzwerktechnik, bekannt gegeben. Auch das Geschäftsfeld der Bankenvertriebe ist relativ neu. Neben den neuen Strukturen soll auch intensiv in die Weiterbildung aller Vertriebsansprechpartner gearbeitet werden.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend