Produktiv

Allianz peilt operatives Gewinnziel souverän an

Allianz peilt operatives Gewinnziel souverän an

Angekündigt und eingehalten – Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte bestätigt das angepeilte operative Gewinnziel von 11,1 Milliarden Euro, plus oder minus 500 Millionen. Die Allianz liegt damit nach den drei Quartalen des Jahres bei einem Mittelwert von etwa 79 Prozent der Gesamtjahresziele.

Somit konnte 2018 der Umsatz um 3,6 Prozent auf 97,8 Milliarden Euro erweitert werden.

Alle Geschäftsbereiche am Ergebnis beteiligt

Wird dieses Ergebnis von Währungs- und Konsolidierungseffekten bereinigt, liegt das Umsatzplus sogar auf 9,8 Prozent. Wie in einer Pressemitteilung der Allianz SE betont wird, haben an diesem positiven Ergebnis alle Geschäftsbereiche beigetragen. In ihrem Quartalsbericht wird der Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 bestätigt.

Minus bei Lebens- und Krankenversicherung

Zu diesem Ergebnis haben aber 8,8 Prozent gestiegene operative Erträge im Assetmanagement-Geschäft beigetragen. Zu einem Rückgang kam es hingegen im Geschäftsbereich Lebens- und Krankenversicherung. Bis Ende September verzeichnete die Allianz hier einen Rückgang um 4,6 Prozent auf 3,35 Milliarden Euro. Schuld daran ist allerdings ungünstige Währungseffekte und eine Normalisierung der Marge aus US-Kapitalanlagen.

Unsichere Zeiten fördern Geschäft

Es zeigt sich, dass die Kunden gerade in ungünstigen Zeiten einen finanziell soliden Partner für ihre Versicherungs- und Kapitalanlagebedürfnisse suchen. Die Schäden, die durch Naturkatastrophen entstanden sind und reguliert werden müssen, sind auf ein normales Niveau gesunken. Die darauf basierende Schadenentwicklung ist demnach, wie auch die Kostenquote, geringer ausgefallen. Im dritten Quartal erreichte die Schaden-Kosten-Quote lediglich 93,1 Prozent.

Rekordwert des verwalteten Vermögens

Das Neugeschäft im Geschäftsbereich Leben erhöhte sich effektiv im dritten Quartal auf 13,4 Milliarden Euro. Ein Zuwachs, der hauptsächlich mit den höheren Umsätzen der Rentenprodukte für den US-amerikanischen Markt zusammenhängt. Das gesamte Vermögen, das von der Allianz verwaltet wird, erreichte den Rekordwert von 2.015 Milliarden Euro. Der Gesamtbericht über die Geschäftsentwicklungen der ersten Quartale 2018 steht auf den Seiten der Allianz zur Verfügung.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend