Produktiv

Gut versichertes Risikomanagement für Unternehmen

Gut versichertes Risikomanagement für Unternehmen

Die Haftungsrisiken für Unternehmen werden heute aufgrund einer Vielzahl neuer Rechte und Pflichten immer größer. Ein stabiles Risikomanagement gehört mehr denn je dazu.

Eine Spezial-Straf-Rechtsschutzversicherung bietet sinnvollen Schutz vor unkalkulierbaren Risiken.

Digitalisierung sorgt für Verunsicherung

Die Gefahr, durch komplizierte Regelwerke des IT-, Steuer- und Datenschutzrechts, Rechtsansprüche und abmahnfähige Fehler zu verursachen, nimmt zu. Gerade im digitalen Bereich kann es zu Szenarien kommen, die staatliche Ermittlungen inklusive Durchsuchungen, Beschlagnahmungen und Untersuchungshaft nach sich ziehen. Im ungünstigen Fall schließt sich eine Anklageerhebung an und es drohen Bußgelder, Geld- oder, im schlimmsten Fall, Freiheitsstrafen. Von negativen Presseberichten und einer geschäftsschädigenden Publizität einmal ganz zu schweigen – übrigens auch im Falle bewiesener Unschuld.

Einfaches Risikomanagement reicht heute nicht mehr aus

Geschäftsversicherungen sollten deshalb immer auch fester Bestandteil eines unternehmerischen Risikomanagements sein. Allerdings weisen Rechtsexperten darauf hin, dass die traditionelle Managerhaftpflichtversicherung (D&O) schon lange nicht mehr ausreicht, um zeitgemäße Risiken komplett abzudecken. Juristen raten deshalb zum Abschluss einer Spezial-Straf-Rechtsschutz-Versicherung. Damit wird die Kostenversicherungsfunktion eines Rechtsschutzes mit verfahrensbegleitenden- und nachgelagerten Dienstleistungen. Dazu gehören auch Assistance-, Beratungsdienst- und Serviceleistungen, unter anderem forensische Dienste, die Vermittlung qualifizierter Strafverteidiger und Gutachter sowie am Anfang eine umfangreiche Beratung über die Strafverteidiger-Hotline.

Im schlimmsten Fall drohen Freiheitsstrafen

Gegen natürliche Personen gibt es im Bereich des deutschen Wirtschafts- und Nebenstrafrechts immer mehr juristische Grundlagen für eine strafrechtliche Verfolgung. Aber auch für juristische Personen haben die Risiken zugenommen. Bei fahrlässigen Straftaten kann gegen eine GmbH oder AG eine Geldbuße in Höhe von bis zu fünf Millionen Euro verhängt werden, bei vorsätzlichen Taten sogar bis zu zehn Millionen. Alleine die steuerrechtlichen Sorgfaltspflichten bergen für Unternehmer große Risiken. Bereits bei einem Steuerschaden von über 50.000 Euro liegt ein schwerer Fall der Steuerhinterziehung vor, bei dem im Falle einer Verurteilung Freiheitsstrafen bis zu 10 Jahre drohen.

Die Spezial-Straf-Rechtsschutz-Versicherung bietet umfassenden Kostenschutz in Straf- und Ordnungswidrigkeits-Verfahren weltweit. Versicherungsnehmer ist das Unternehmen, Schutz genießen alle Organe und Beschäftigten des Unternehmens im In- und Ausland.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Send this to a friend