Produktiv

Fonds Finanz übernimmt softfair

Fonds Finanz übernimmt softair

Der Fonds Finanz Maklerpool übernimmt mit dem IT-Dienstleister softfair einen der größten Anbieter von Verwaltungs- und Vergleichsprogramme für die Versicherungsbranche.

Der IT-Dienstleister soll jedoch weiter eigenständiges Unternehmen bleiben, und lediglich als ergänzender Ast bei Fonds Finanz die Digitalisierung antreiben.

Kaufpreis soll geheim bleiben

Das Geschäft der Übernahme wurde Ende April in Hamburg von den beiden Gesellschaftern des Maklerpools, Norbert Porazik und Markus Kiener, vertragssicher gemacht. Zur strategischen Ausrichtung von softfair haben die beiden Gesellschafter das Unternehmen Finanzsoft GmbH mit Sitz in München gegründet, welches nun als alleiniger Gesellschafter von softfair fungiert. Über den Kaufpreis schwiegen sich alle Beteiligten bisher aus.

Trend zur Digitalisierung wird sich fortsetzen

Der IT-Dienstleister softfair ist bereits seit 1988 auf dem deutschen Markt aktiv und konnte sich früh in der Finanz- und Versicherungsbranche etablieren. So wird das Maklerverwaltungsprogramm AkquiseCenter von mehr als 20.000 Anwendern genutzt. Das Hamburger Unternehmen programmiert jedoch auch maßgeschneiderte Verwaltungstools, wie das Programm „Finanzlotse 3.0“ für die Bayerische Versicherungsgruppe. Beschäftigt werden dort knapp 100 Mitarbeiter an insgesamt drei deutschen Standorten. Da sich der Trend zur Digitalisierung auch noch in der Zukunft fortsetzen wird, musste Fonds Finanz förmlich zugreifen, wie Poolchef Norbert Porazik betonte. Fonds Finanz hat ein großes Interesse, dass softfair mit allen bestehenden Kunden auch weiterhin erfolgreich zusammenarbeiten wird.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren

Send this to a friend