Produktiv

Auch der alte Führerschein ist im Sommerurlaub gültig

Auch der alte Führerschein ist im Sommerurlaub gültig

Die Sommerzeit ist auch immer Urlaubs- und Reisezeit. Wer dabei mit dem Auto in Europa unterwegs ist, sollte informiert und vorbereitet sein.

Damit es keinen Ärger bei Polizeikontrollen im Ausland gibt, sollte man sich vorab über die jeweilige Straßenverkehrsordnung des Urlaubslandes informieren. Insbesondere bestehen bei Kontrollen immer wieder Missverständnisse über die Gültigkeit des alten grauen oder rosafarbenen Führerschein.

Missverständnisse grundsätzlich ausräumen

Die „Geld und Verbraucher Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI)“ warnt dabei, dass Polizisten des Auslands in diesem Zusammenhang teilweise ziemlich hohe Bußgelder verhängen – obwohl sich die EU-Mitgliedsstaaten verpflichtet haben, die von ihnen ausgestellten Führerscheine gegenseitig anzuerkennen. Und dazu zählt bis 2033 auch der alte graue oder rosafarbene Führerschein. Deshalb wird empfohlen, den Textauszug dieser EU-Entscheidung in der entsprechenden Landessprache mitzuführen.

Alle Unterlagen zum Führerschein als gratis Download

Außerdem empfiehlt der GVI, zusammen bei den Kfz-Papieren auch eine grüne Versicherungskarte und den sogenannten Europäischen Unfallbericht mit auf die Reise zu nehmen. Die entsprechenden Texte der EU-Entscheidung sowie der Europäische Unfallbericht in verschiedenen Sprachen sind kostenlos als Download bei der Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. im Internet unter www.geldundverbraucher.de in der Rubrik „Gratis“ unter „Kfz alter Führerschein (Auslandsreise)“ (nach Anmeldung unter diesem Portal) zu haben.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren

Send this to a friend