Profiliert

Aus Frankfurter Leben wird Frankfurt Münchener Lebensversicherung AG

Aus Frankfurter Leben wird Münchener Lebensversicherung AG

Nach grünem Licht durch die BaFin gibt die Frankfurter Leben-Gruppe bekannt, Bestände der ARAG Lebensversicherung AG zu übernehmen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Inhaberkontrollverfahren durch die BaFin verfügt die Frankfurter Leben-Gruppe nun über ein weiteres Unternehmen und wächst zur führenden Konsolidierungsplattform auf dem deutschen Markt klassischer Lebensversicherungen.

Name und Hauptaktionär wechselt

Mit der neuen Firmierung als Frankfurt Münchener Lebensversicherung AG wechselt auch der Hauptaktionär. Die Versicherungsgruppe erhält damit einen neuen Bestand von 322.000 Lebensversicherungsverträgen, 2,8 Milliarden Euro Kapitalanlagen und 120 Mitarbeiter. Das Bestandsvolumen wird damit auf rund 450.000 Altersvorsorgeverträge, 300 Millionen Euro jährliche Bruttobeiträge, etwa 5 Mrd. Euro Kapitalanlagen und auf 200 Mitarbeiter anwachsen.

Weitere Bestände sollen nicht zugekauft werden

Motivation des Deals war offenbar der attraktive Markt für Run-Off-Policen. Die Frankfurter Unternehmensgruppe verwaltet als Spezialplattform Bestände, die nicht mehr durch Neugeschäfte aufgefrischt werden. Die jetzt erworbenen Neubestände stammen von Versicherungsgruppen, die weiterhin im deutschen Markt tätig sind. 

Erste deutsche Bestandsübernahmen auf Run-Off-Plattform

Für ARAG-Versicherte wird sich nichts ändern, wie betont wird. Die Versicherungsverträge werden unverändert weitergeführt, die Garantien, Konditionen und Bedingungen werden nicht abgeändert. Hintergrund des Geschäftes ist die 2016 erteilte Zustimmung der BaFin zur Übernahme des Lebensversicherungsbestands der Basler Leben AG Direktion für Deutschland. Der Frankfurter Leben-Gruppe gelang dadurch als erstes deutsches Unternehmen eine Bestandsübertragung von klassischen Lebensversicherungen auf eine Run-Off-Plattform.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren

Send this to a friend