Profiliert

Verbraucher stehen Digitalisierung positiv gegenüber

Verbraucher stehen Digitalisierung positiv gegenüber

Offensichtlich scheinen in Deutschland die Verbraucher offener mit dem Thema Digitalisierung umzugehen, als die Versicherer. Eine aktuelle Studie zeigt auf, dass rund 72 Prozent Versicherern in Sachen Datenschutz vertrauen würden.

50 Prozent aller befragten Bundesbürger wären bereits jetzt bereit, eigene Daten ihren Versicherern zu übermitteln und zur Verfügung zu stellen – wenn dadurch ein Mehrwert entstehe.

Daten gegen Boni

So wären rund die Hälfte aller Deutschen bereit, ihrem Autoversicherer eigene Fahrdaten zur Verfügung zu stellen, wenn dadurch bei nachgewiesener verantwortungsvoller Fahrweise attraktive Boni folgen würden. Die Markenberatung Prophet befragte zum Thema „Wie wichtig ist Ihnen die Transparenz über Ihre Versicherungsverträge“ rund 1.000 Erwachsene in Deutschland. Immerhin 72 Prozent davon sind sich sicher, dass Versicherungen vertrauensvoller mit Daten umgehen als soziale Netzwerke wie Facebook oder Google.

Verbraucher sind digital kompetenter als erwartet

Allerdings klagen etwa 70 Prozent der Befragten über die Qualität der Webseiten von Versicherern. Vermutlich ein Grund, weshalb innovative Vergleichsportale wie Check24 bei Verbrauchern immer attraktiver werden. Hier scheint die Übersichtlichkeit von Tarifen und Preisen attraktiver zu sein als die Seriosität der Anbieter. Wenn jedoch bereits 40 Prozent der Befragten angeben, nur wenig Überblick über ihren persönlichen Versicherungsschutz zu machen, werden bestimmte Dinge einfach nicht weiter hinterfragt. Wenn also der Wettbewerb zwischen Vergleichsportalen und Direktversicherer zu gewinnen sein soll, müssen alle Elemente der Kundenkommunikation innovativ und vor allem kundenorientiert vernetzt werden. Die Versicherer sollten sich also auf ihre Wettbewerbsvorteile konzentrieren und diese herausstellen.

gelernter Journalist und MM-Prod.(FH), Jahrgang 1971, seit Dezember 2015 Redaktionsmitglied der proVision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren

Send this to a friend